Auftakt

Heute hatte ich die erste Probe mit meinem neuen Chor.
Für die erste Probe lief das ganz gut. Die Sänger reagierten recht gut auf meine Tempoangaben. Sie setzen auch pünktlich ein - anders als meine Kirchenchorsänger montags, die haben immer eine halbe Sekunde Verzögerung -, nur noch nicht ganz gleichzeitig. Aber das wird schon. Nur meine Abschläge - wann wird das t am Ende einer Phrase gesungen? - verstehen sie noch nicht ganz. Da kommt viel t-t-t-t-t an. Aber das kommt schon. Da guckt man sich auch mit der Zeit rein, und dann hat man ein Gefühl für die neue Dirigentin und ihr Dirigat.
Auch wenn ich etwas korrigiere, geben sich alle Mühe, das auch umzusetzen. Ich habe nicht den Eindruck, dass Leute die Einstellung haben, die anderen sollten das mal machen...

Das Verrückte ist, dass wir schon in zehn Tagen, also nach der zweiten Probe, einen Auftritt bei einer Goldenen Hochzeit haben. Da ging es natürlich heute vorwiegend darum, den Chor dafür fit zu machen.
Wir werden dann Ich bete an die Macht der Liebe, Adoramus te, Can't Help Falling In Love und Ein schöner Tag (Amazing Grace) singen.
Bisher hatte ich den Gedanken, dass wir bei diesem Auftritt einfach nur durchkommen müssen. Aber ich stellte fest, dass das kein Desaster wird. Das wird ganz okay!

Ich fuhr mit einem schönen Gefühl von Zufriedenheit und angenehmer Entspannung nach Hause.

15.1.15 00:12

Letzte Einträge: Zeitnot, Heute gelang es uns..., Kurz und knapp, Abwechslung, Komprimiert, Der advent naht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen