Der advent naht

Meine Chorprobe gestern verliefzu meiner Zufriedenheit.

Nach einem abwechslungsreichen Einsingen, das alle sängerischen Punkte abdeckte, probten wir zuerst "Hört der Engel helle Lieder" ("Gloria". Da ging es, genau wie letztes Jahr, abgesehen von den Tönen um die Phrasierung. Wie das oft so ist... der Chor war der Meinung: "Das haben wir doch gemacht!" Aber ich musste erklären, dass ich es noch deutlicher, fast übertrieben möchte, damit dem Zuhörer, der ja nicht weiß was wir geprobt haben, auch bewusst wird, dass wir hier phrasieren. Eine harmonisch sehr schöne Stelle muss vom Alt noch mehr betont werden, sonst kommt die E-Dur-Harmonie an der Stelle nicht deutlich raus. An einer stelle betonten die Sänger das "Halleluja" ganz toll. Das zeigte mir, dass wir letztes Jahr super gearbeitet hatten, wenn sie das noch so im Kopf hatten.
"Joy To The World" ging ebenfalls gut. Mit den Männern musste ich die Töne in einem Einsatz noch mal üben, dann klappte das. Die zweite Hälfte jeder Strophe soll piano und flockig gesungen werden, das musste ich auch nochmal fordern, dann war es schön, und der Schluss ist wieder mezzoforte.

Nach der Pause probten wir noch "In der Nacht von Bethlehem", das klingt schon recht schön.

Zum Schluss machten wir noch Fotos, damit ich auch mal welche habe. Die werde ich aber leider nicht hier reinstellen, weil das manche Sänger nicht möchten. und das respektiert man natürlich. 

13.10.15 18:12

Letzte Einträge: Zeitnot, Heute gelang es uns..., Kurz und knapp, Abwechslung, Komprimiert

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen