Üben?

F. (11) hatte für letzten Freitag wohl ganz gut geübt, obwohl er auf meine Nachfrage etwas zögerlich antwortete. Es kann also sein, dass ich da jetzt, nachdem er schon einige Wochen spielt, dran bleiben muss.
Er spielte seinen Altniederländischen Tanz jetzt recht gut. Er beachtet die Pausen und spielte einwandfrei legato, wie ich es letzte Woche gesagt hatte. Beim ersten Satz seiner kleinen Sonatine wusste er, als ich ein kleines bisschen nachhalf, noch dass er im Sonatenhauptsatz steht, auf Anhieb erinnerte er sich auch an den Begriff "Reprise".
Während der Woche war F. mit der linken Hand unsicher gewesen, kam aber mit meiner Unterstützung schnell auf die richtigen Töne. Dann spielte er das recht locker. Es gibt ein paar Stellen, die einander ähnlich sind, weshalb er sie gut üben und sich darauf konzentrieren muss. Aber ich denke, dass er das in einer Woche wahrscheinlich ganz gut kann.
Zum Abschluss spielte er noch einmal sein Lieblingsstück, dass er locker auswendig kann.
Außerdem erzählte er mir ein wenig über den Wechsel auf seine neue Schule, da er jetzt in der 5. Klasse ist. Sowas ist auch immer wichtig, um eine gute Beziehung zu den Schülern aufzubauen.

Auf meiner Facebook-Jobseite sind oben die Händchen von J. (7) abgebildet. Das zeigte ich ihr neulich am Handy. Sie war ganz stolz, dass jetzt jeder ihre Hände sehen kann, weil die Handhaltung für die erste oder zweite Klavierstunde ziemlich gut ist.:-)

13.9.15 10:18

Letzte Einträge: Zeitnot, Heute gelang es uns..., Kurz und knapp, Abwechslung, Komprimiert, Der advent naht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen