"Treppauf - Treppab" und eine heiße Herdplatte

J. (7) hatte gestern ihre zweite Klavierstunde.

Wir wiederholten zuerst mal alles, was wir letzte Woche am Klavier entdeckt hatten: Die Anordnung der schwarzen Tasten in Zweier- und Dreiergruppen, das C links von der schwarzen Zweiergruppe, die 88 Tasten, das C im Notensystem. Sie konnte sich auch noch gut an die Notenwerte erinnern (Viertelnote hält einen Schlag, Halbe Note zwei Schläge, Ganze Note vier Schläge). Dann sah ich mir die Hausaufgaben an. Sie hatte ihre Hände aufgemalt und die Finger mit den Zahlen 1 bis 5 versehen. Darüber schrieben wir dann das schwierige Wort "Fingersatz" (bei "satz" zögerte sie, ob man das wohl mit tz schreibt - es ist überhaupt immer sehr süß zu sehen, wie kooooonzentriert sie schreibt. :-) ) und ich erklärte noch einmal was das ist.

Dann lernte J. in dem Stück "Treppauf - Treppab" zwei neue Töne kennen, das h für den zweiten Finger der linken Hand und das d für die rechte Hand. Sie konnte das direkt gut umsetzen. Auf meinen Hinweis spielte sie es auch schon recht gut legato.
Ich wies sie noch darauf hin, die Handgelenke nicht aufs Holz des Klaviers absinken zu lassen, indem ich erklärte, das Holz sei heiß wie eine Herdplatte - worauf ich "erschrak" und mir auf die "verbrannten Finger" pustete. Damit konnte ich J. zum Lachen bringen. ;-)

Weil wir dann noch etwas Zeit hatten, zeigte ich ihr den Anfang des Flohwalzers. Den kann zwar kein Mensch mehr hören :-D , aber es ist schön für Kinder, gleich was "Klingendes" mit nach Hause nehmen zu können, und ich wollte die Zeit sinnvoll nutzen.

Zum Abschluss nochmal "Treppauf - Treppab", dann waren unsere dreißig Minuten auch schon wieder um. :-)

26.8.15 11:54

Letzte Einträge: Zeitnot, Heute gelang es uns..., Kurz und knapp, Abwechslung, Komprimiert, Der advent naht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen