Les Misérables

Mein vormittäglicher Unterricht mit C. (41) war wieder gut.

Wir arbeiteten mit passenden Übungen am Stimmsitz, das führte dazu, dass die Bruststimme in guter Weise ohne Druck in die Kopfstimme integriert wurde. Außerdem gingen wir ein wenig in die Tiefe, ebenfalls darauf achtend, dass hier weich und ohne Druck gesungen wurde. (Natürlich ist für einen Tenor die Tiefe nicht vorrangig, aber genau wie auch bei Sopranen muss immer in beide Richtungen gearbeitet werden.)

Dann arbeiteten wir an "Bring Him Home" aus "Les Misérables". Ich fügte in C.s Noten ein paar Notizen ein. Außerdem nahmen wir uns ein paar Rhythmen vor und achteten darauf, dass er Töne nicht zum Darauffolgenden runterschleift, sondern sauber singt.
Dann ließ ich ihn zum ersten Mal "Stars", ebenfalls aus diesem Musical, durchsingen. Da schlitterte er manchmal, aber das besteht auch aus viel Text.
Nächste Woche werden wir bei beiden Liedern mal den Text durchsprechen, für Überblick, Aussprache und Inhalt und an Technik und Interpretation weiterarbeiten. Wobei ich sagen muss, dass technisch nicht sooo viel zu korrigieren ist, weil C. von Natur aus einen sehr gesunden Umgang mit seiner Stimme hat.

23.6.15 00:09

Letzte Einträge: Zeitnot, Heute gelang es uns..., Kurz und knapp, Abwechslung, Komprimiert, Der advent naht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen