Sanfter Unterricht

Heute hatte ich eher wenig aufsehenerregenden Unterricht mit meiner erwachsenen Gesangsschülerin.

Wir förderten ganz besonders den Stimmsitz. Da sie nicht so ganz gesund war, ging ich in der Übung, die den Stimmumfang vergrößert nicht ganz bis nach oben, sondern wir nahmen das eher locker.
Wir arbeiteten an zwei italienischen Liedern, wobei wir bei dem ersten, etwas schwierigeren vor allem noch einfach die Töne korrigierten.
Das zweite der beiden Lieder sangen wir zum Abschluss einfach nur locker durch.

So nahmen wir also Rücksicht auf die etwas angeschlagene Gesundheit der Sängerin, festigten dabei aber das Repertoire.

Wir hatten schon öfter überlegt, ob sie in Zukunft eine Dreiviertelstunde Gesangsunterricht nehmen möchte. Manchmal passt es mit den 30 Minuten, die wir derzeit machen, aber manchmal überziehe ich auch deutlich und wir könnten 45 Minuten Unterricht brauchen. Also habe ich mir überlegt, auf die Schülerin nach drei Jahren Unterricht mal ein wenig zuzugehen. Sie kann künftig einen Betrag zwischen den üblichen Staffelungen bezahlen, und erhält eine Fünferkarte mit zwei Dreiviertel- und drei halben Stunden. Wir können dann am Ende des Unterrichts einfach sagen, heute haben wir mehr Zeit gebraucht, heute haken wir die längere Unterrichtseinheit ab.
Das ist zwar sonst nicht so üblich, aber es ist ein guter Kompromiss.

18.6.15 22:39

Letzte Einträge: Zeitnot, Heute gelang es uns..., Kurz und knapp, Abwechslung, Komprimiert, Der advent naht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen